Weltkinder

Valerian DeWinter
Weltkinder (2017)

112 Seiten, Paperback

BOD-Verlag
ISBN 978-3-7412-8178-5
Euro 12,00

E-Book
ISBN 9783744823425
Euro 7,99

Auch im Online-Buchhandel in:


Weltkinder

In einem alten Buch, welches ich einmal gelesen habe, stand: “Will man das wahre Wesen eines Menschen erkennen,  so muss man ihn bitten, eine traurige Geschichte zu schreiben”.

Hier sind nun meine Geschichten. Welches Wesen man in ihnen erkennen kann, nun, das soll jeder für sich selbst herausfinden.

In der erweiterten Neuauflage seines Werkes von 1991 führt uns Valerian in die tiefen seines Seelenlebens als Heranwachsender. Die Geschichten stammen aus seinen Tagebüchern, die er in gleicher Form schrieb, damit nur er die Einträge entschlüsseln konnte. So entstanden traurige Geschichten, die je nach Betrachtung durch den Leser immer wieder neu gedeutet werden können.

Für das Geleitwort zur erweiterten Neuauflage des Buches konnte Valerian seinen langjährigen Freund Friedrich Hofmann gewinnen. Hofmann, der als Symbolfigur “Till” der Mainzer Fastnacht für seine politisch-literarischen Vorträge bekannt ist, hat die Persönlichkeit des Autors und die Verknüpfung seines Werkes brillant getroffen.


“In einem alten Buch, welches ich einmal gelesen habe, stand: Will man das wahre Wesen eines Menschen erkennen, so muss man ihn bitten, eine traurige Geschichte zu schreiben. Hier sind nun meine. Welches Wesen man darin erkennen will, soll jeder für sich selbst entscheiden.”
Valerian schrieb seine Tagebücher, oder besser Gedankenbücher in verschlüsselter Form. Nur für ihn ist es möglich die einzelnen Geschichten einem bestimmten Lebensereignis zuzuordnen. Für den Leser sind es Geschichten, die sich immer wieder neu und anders interpretieren lassen.


Hier online bestellen:


Interview zum Buch

Was kann Valerian DeWinter über die erweiterte Neuauflage seines Buches „Weltkinder“ sagen?

…jetzt sind die Antworten online.

adminWeltkinder